31.08.2014

Gebrauchte Hardware schafft neue Perspektiven und Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen.

Um mehr über AfB zu erfahren, besuchte unser Gesamtschwerbehindertenvertreter Eberhard Krohne und Dietmar Blau, Gruppenleiter IT- Client Service, die neue AfB Niederlassung in Hannover Hainholz und traf dort auch mit dem Gründer Paul Cvilak zusammen.

AfB ist ein wichtiger Kooperationspartner vieler großer Firmen und öffentlicher Verwaltungen, von denen die gemeinnützige Firma nicht mehr genutzte IT-Hardware   (PCs, Bildschirme, Notebooks, Drucker und vieles andere) übernimmt.

Das erste gemeinnützige IT-Systemhaus Europas löscht zertifiziert vorhandene Daten,  bereitet die Geräte anschließend für den privaten Verkauf im eigenen angeschlossenen Shop (www.afb-hannover.de) oder dem Onlineverkauf (www.afbshop.de) auf. Hier kann man die Geräte mit einer Garantie von bis zu 3 Jahren erwerben.

Defekte oder veraltete Geräte werden zur Ersatzteilgewinnung in ihre einzelnen  Bestandteile zerlegt, die übrigen Rohstoffe gehen an zertifizierte Recyclingbetriebe. Alle Arbeitsschritte sind barrierefrei gestaltet und werden von behinderten und nicht-behinderten Menschen gleichermaßen erledigt.

Hier noch einige Eckdaten:

  • AfB hat zurzeit circa 200 Arbeitsplätze, rund 50% davon sind mit Menschen mit Behinderung besetzt.
  • Europaweit hat AfB in 4 Ländern 14 Standorte. Jährlich werden circa 230.000 Geräte repariert oder zerlegt.
  • Um einen neuen Arbeitsplatz für behinderte Menschen schaffen zu können, benötigt das Unternehmen jährlich zusätzlich 600 gebrauchte Notebooks oder 1.000 PCs oder 5.000 TFTs.
  • AfB bietet neben der Installation vor Ort vorrangig für ältere Kunden, den so genannten „Silver Surfern“, auch intensive Schulungen an.

Es lohnt sich also in vielerlei Hinsicht, ob beim Erwerb von gebrauchter Hardware, bei der Entsorgung größerer Mengen von IT-Altgeräten oder für behinderte Menschen, die einen geeigneten Arbeitsplatz suchen, sich bei AfB mal umzuschauen.

 

    

 

 

 

Direktverkauf bei AfB (Hannover-Hainholz)